An alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Ausbilderinnen und Ausbilder,

im Schreiben vom 11.02.2021 teilt das Kultusministerium mit, dass an den weiterführenden und den beruflichen Schulen für alle Klassenstufen zunächst weiterhin Fernunterricht stattfindet. Für einige Abschlussklassen ist ab 22. Februar ein Wechselbetrieb von Präsenz- und Fernunterricht vorgesehen:

https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona

Um das Infektionsrisiko für alle Beteiligten möglichst gering zu halten, muss die Anzahl der Schüler im Präsenzunterricht begrenzt werden. Auch weiterhin wird ein Teil der Schüler jeweils Fernunterricht erhalten, damit die Abstände eingehalten werden können. Die Klassen/Schülergruppen wechseln sich nach einem durch die Klassenlehrer bzw. Abteilungs- und Berufsgruppenleiter per E-Mail bekanntgegebenen Plan ab.
Da noch nicht geklärt ist, ob der Schulbäcker bzw. der Kiosk wieder öffnet, sollten die Schülerinnen und Schüler in Präsenz vorerst Essen und Trinken selbst mitbringen.

Der Fernunterricht für alle anderen Klassen läuft nach den bekannten Regularien ab.

Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig an dieser Stelle, ob sich grundsätzliche Änderungen im Unterrichtskonzept ergeben.

Als Berufsschule werden wir alles dafür tun, die Auszubildenden gut auf die Berufsschulprüfungen vorzubereiten. Damit dies gelingen kann, bitten wir die Ausbildungsbetriebe wie bisher um Freistellung der Auszubildenden für den Berufsschulunterricht sowie alle Schülerinnen und Schüler um ihr persönliches Engagement und die konsequente Einhaltung der Hygieneregeln v.a. auch vor/nach dem Unterricht bzw. in den Pausen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Steinert, Schulleiter

Stand: 18.02.2021