Neuigkeiten
19.07.2018, 07:32 Uhr | Fedorov
Informationstechnik am Technischen Gymnasium - Ein Profil stellt sich vor
Vielleicht hat die eine nach der Fachschulreife oder der andere auf einem Gymnasium schon mit dem Gedanken gespielt: etwas mit Computern - das wäre toll. Wir sind von Rechnern umgeben, fast jeder hat einen in der Tasche in seinem Smartphone, jede hat einen zu Hause und in der Schule arbeitet man sowieso damit. Wieso sich dann nicht intensiver damit beschäftigen?
Benedikt Kolb, Philipp Richter, Marcel Schäfer und Leon Fleig aus der TGG 1 (v. l. n. r.) mit ihrem Informatik-Projekt „Wheel of Fortune“

Das Technische Gymnasium unter dem Dach der Erich-Hauser-Gewerbeschule Rottweil bietet bereits seit 2001 unter anderen das Profil Informationstechnik an. Hier liegt auf dem Weg zum Abitur der Schwerpunkt auf informationstechnologischen Themen. Das umfasst den Umgang mit Soft- und Hardware, mit Netzwerken, Betriebssystemen und darüber hinaus mit Datenbanken.

Beim Thema Software lernen die Schülerinnen und Schüler das Programmieren mit Java. Ziel ist die Entwicklung eines Programms, zum Beispiel eines Spiels wie Schiffe versenken. Das Vorgehen ist dabei standardisiert und ermöglicht so das Einüben einer klaren Struktur. Zunächst stellt sich ein Problem, das der Analyse bedarf. Es wird zum Beispiel gefragt: Wie funktioniert Schiffe versenken? Was ist dabei zu beachten? Auf Grundlage der Antworten werden Algorithmen entwickelt und in Programme geschrieben. So entstehen in der Jahrgangsstufe 1 (J1) noch kleine Spiele ohne Grafik, später, in Jahrgangsstufe 2, ausgefeilte mit Grafik und hohem Spaßfaktor. Die Schülerinnen und Schüler verbringen viel Zeit mit Ihren Werken Pac Man, Kniffel und Snake.

Die Hardware-Projekte sind nicht minder spannend. In der J1 haben die Schülerinnen und Schüler ein halbes Jahr Zeit, ihr Projekt zu planen, durchzuführen und zu bewerten. Am Anfang steht eine Idee, ein elektronisches Gerät, das oftmals auch ein Spiel ist. Dafür wird eine Konstruktion aus elektronischen Baugruppen verlötet. So entsteht die Hardware. Die nötige Software, die das Ganze zum Leben erweckt, wird daraufhin ebenfalls geschrieben und so entsteht zum Beispiel ein elektronisches Vier gewinnt.

Beim Umgang mit Betriebssystemen lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise von Windows und Linux. Ebenso lernen sie Datenbanken anzulegen, um Informationen abzulegen und zu verwalten. Beim Thema Netzwerke lernen sie die Grundlagen der Datenkommunikation. Der Stoff hierbei ist so umfangreich, dass er sich größtenteils mit den Inhalten des ersten Semesters des Online-Studiums der Cisco-Academy deckt. Die Schülerinnen und Schüler können mit dem Schulabschluss den Abschlusstest des ersten Semesters ablegen und anerkannt bekommen.

Sicher ist, dass auch in Zukunft Computer eine immer größere große Rolle in unserem Leben spielen werden. Beruflich eröffnen sich hier zahlreiche Möglichkeiten. Im Profil Informationstechnik am Technischen Gymnasium können junge Menschen einen Grundstein für eine Karriere als Programmierer, Programmdesigner, Netzwerkadministrator und vieles andere legen.

Eine Anmeldung am Technischen Gymnasium an der Erich-Hauser-Gewerbeschule Rottweil ist noch über das Nachrückverfahren möglich. Daneben kann man sich auch noch für die anderen Profile Mechatronik, Technik und Management und Gestaltung bewerben. Informationen erhalten Sie auf der Internetseite ehg-rottweil.de.
aktualisiert 19.07.2018, 07:36 Uhr

Erich-Hauser-Gewerbeschule

Heerstrasse 150  Anfahrt
78628 Rottweil
Tel.: 0741.2708.400
Fax: 0741.2708.410
E-Mail: mail@ehg-rottweil.de
            Stundenplan

Die Referenzen und Zertifikate unserer Schule: