Neuigkeiten
19.21.2018, 70: Uhr | Schüürmann
Mit der Zeit gehen – neue Fräsmaschinen und Lernfabrik 4.0 an der EHG
Am 22.11.2018 übergab der Landrat Dr. Michel zwei neue Fräsmaschinen. Die AVIA P40 sowie die AVIA P30 sind konventionelle Fräsmaschinen mit Digitalanzeige. Nötig wurde die Investition, weil die alten Fräsmaschinen aus den 80er Jahren nicht mehr dem Standard der Arbeitssicherheit und den aktuellen Unfallverhütungsvorschriften entsprachen.
Beide Maschinen sind ringsum mit halbhoher Kabine eingekleidet und daher besonders sicher. Das konnte man über die 36 Jahre alten Vorgängermodelle nicht mehr behaupten, zudem brachten diese nicht die heute benötigten Drehzahlen zur Erstellung zeitgemäßer Fräswerkzeuge. Durch Abnutzung in der Spindel hatten die Versuche zuletzt nicht mehr geklappt, so dass der Kreis an dieser Stelle rund 110.000 € investierte. Mit den neuen Maschinen aus Polen können Fräsversuche mit verschiedenen Bearbeitungsparametern (z.B. Schnittgeschwindigkeiten, Vorschübe, Schneidstoffe etc.) durchgeführt werden. Die Schüler der M2IM und M2WZ zeigten dem Landrat und dem Schulleiter unter Anleitung ihres Lehrers Gebhard Peter die Ergebnisse des Fräsvorgangs und prüften die Oberflächengüte der Werkstücke. Auch die Dauer des Fräsvorganges und die Bearbeitungszeit wurden ausgewertet und dokumentiert.

Die neuen Maschinen sind für die Grundbildung Metall ausgelegt und daher hauptsächlich bei der 2-jährigen Berufsfachschule 2BFM1 sowie 2BFM2 im Einsatz. Diese Klassen haben wöchentlich rund 17 Std. Werkstattunterricht
und die Maschinen sind teilweise im Dauereinsatz. Zudem kommen die Maschinen im Lernfeld 5 ("Fertigen von Einzelteilen mit Werkzeugmaschinen")in den Klassen M2IM, M2WZ, M2TP zum Einsatz.

Danach bekam der Landrat einen status quo Bericht von Michael Schuler zur  Lernfabrik 4.0 an der Erich Hauser Gewerbeschule. Er erläuterte die Roadmap und den Zeitplan der Abbildung einer Smartfactory an der Schule. Bis Mitte 2019 sollen die Maschinen und Anlagen, in die der Kreis eine fünfstellige Summe investierte, funktionsfähig sein. Neben der bereits angelaufenen Aus- und Fortbildung von Kollegen an der EHG wird ein pädagogisches Konzept für die konkrete Umsetzung der Lernfabrik erstellt. Ab 2020 soll dann eine Fabrik nachgebildet sein, in der Fräsmaschine, Roboterzelle und acht Computerarbeitsplätze für Schüler in einem neuen Raum ihre Arbeit aufnehmen können. Auch hier geht die Gewerbeschule Rottweil mit der Zeit, das erste Modul der späteren Arbeitsstation ist bereits geliefert worden und dient als Fortbildungs- und Anschauungsobjekt.

aktualisiert 17.12.2018, 18:58 Uhr

Erich-Hauser-Gewerbeschule

Heerstrasse 150  Anfahrt
78628 Rottweil
Tel.: 0741.2708.400
Fax: 0741.2708.410
E-Mail: mail@ehg-rottweil.de
            Stundenplan

Hier finden Sie die Unterrichts-
tage unserer Berufsschulklassen im Schuljahr 2019/2020.
Stand: 31.07.2019

Nächste Termine
Die Referenzen und Zertifikate unserer Schule:



Gilt nur für den ausgewiesenen Bereich Fertigungstechnik.