Berufsschule

Technische Produkt­designer

Startseite > Bildungsangebot > Berufsschule > Technische Produktdesigner

Abschluss

Ziel der Ausbildung ist der Gesellen­brief, der durch eine erfolg­reiche schulische und eine praktische Prüfung vor der Handwerks­kammer zu erlangen ist. Mit einem Prüfungs­schnitt von mindestens 2,5 in der schulischen Prüfung wird zugleich ein mittlerer Bildungs­abschluss erworben. Entwicklungs­chancen: Meister, Techniker, duales Studium nach dem Erwerb eines entsprechenden Bildungs­abschlusses.

Weitere Infos

Die Ausbildung erfolgt im dualen System, d.h. 3,5 Tage im Betrieb und 1,5 Tage an der Erich-Hauser- Gewerbe­schule Rottweil. Der Unterricht findet im wöchentlichen Wechsel 1- und 2-tägig statt. Das 1. Jahr kann auch in der 1-jährigen Berufs­fachschule (Vollzeit­schule) absolviert werden. Ausbildungs­dauer: i.d.R. 3,5 Jahre.

Technische/r Produktdesigner/in

Den Beruf der/des Technischen Produkt­designers/in – er ersetzt den Beruf des Technischen Zeichners – charakterisiert ein Ausbildungs­spektrum, das auf die heutigen Möglichkeiten der technischen Kommuni­kation zugeschnitten ist.

Technische Produktdesigner/innen unterstützen Ingenieure bei der Entwicklung technischer Produkte. Sie entwerfen, konstruieren und gestalten Bau­teile und Bau­gruppen, aber auch Gebrauchs­gegenstände mit 3D-CAD-Programmen. Sie berücksichtigen dabei Fertigungs­verfahren und Werkstoff­eigenschaften, planen und koordinieren Arbeits­abläufe und Konstruktions­prozesse, kontrollieren und beurteilen Arbeits­ergebnisse.

EHG-Rottweil jetzt mit modernem 3D-Drucker für Funktions­modelle. Der 3D-Druck ermöglicht Schülerinnen und Schülern, Modelle anhand von Daten­sätzen aus einem CAD-Programm (SolidWorks) als reales drei­dimensionales Objekt zu drucken.

Formulare/Flyer

Flyer Technische Produktdesigner

Fragen?

Ansprech­partner Technische Produktdesigner:
Michael Schuler

Telefon 0741 2708-440
schuler@ehg-rottweil.de